Ringe fürs Leben

20160625-sw-79854

Oder: Es muss nicht immer ein Trauspruch sein.

Kaum ein Paar möchte auf den Ringtausch verzichten – ist doch der Ring das wichtigste Symbol für die Ehe. Eines meiner Paare legte ganz besonderen Wert auf die Wahl ihrer Ringe. So verzichtete es auch auf die Wahl eines Trauspruchs und stellte stattdessen die Ringe in den Mittelpunkt.

Bei Eurer Trauung heute geht es aber natürlich nicht nur um das Abenteuer – sondern auch darum Euch zu Eurer Liebe vor all Euren Lieben zu bekennen und Euch als Paar zu zeigen. Ein ganz besonderes Zeichen Eurer Liebe habt Ihr in Euren Eheringen und auch schon in XXXs Verlobungsring „versteckt“. Besser als jeder Trauspruch bringen sie auf den Punkt, was Ihr Euch für Eure Ehe wünscht. Werfen wir also einen genaueren Blick auf sie…

Der Ring ist eines der ältesten Symbole für Liebe, Beständigkeit und Treue. Ebenso wie ein Ring keinen Anfang und kein Ende hat, so soll auch Eure Liebe keinen Anfang und kein Ende kennen.

Die ältesten Ringe sind über 20.000 Jahre alt und wurden aus Knochen, Holz oder Stein hergestellt. Sie wurden nicht nur als Schmuck getragen, sondern auch als Zahlungsmittel verwendet. Als Ehering werden Ringe seit der Antike eingesetzt. Verlobungsringe sind seit dem Mittelalter als eine Art „Empfangsbestätigung“ der Mitgift üblich. Traditionellerweise kauft der Mann seiner Liebsten heimlich einen Verlobungsring, um ihn ihr beim Heiratsantrag anzustecken. Bei Euch war das etwas anders…

Eigentlich wolltest Du, lieber XXX, unbedingt schon zum Antrag den perfekten Ring zur Hand haben – weil Du Dich dann aber doch spontan dafür entschieden hast, den schönen Moment zu nutzen, gab es keinen Ring. Als Ihr am Ende Eurer Schwedenreise noch für wenige Tage in Kopenhagen verbracht habt und müde und abgeschafft von Eurer Kanutour im Hotel angekommen seid – da hast Du Dir gedacht: Das wäre doch ein guter Zeitpunkt, um auf die Suche nach einem Verlobungsring zu gehen.

Also auf, auf in die Stadt – wenn die nur nicht so voll wäre! Denn Ihr zwei habt getreu Eures Mottos – irgendwas ist ja immer – genau die Copenhagen Fashion Week abgepasst, um der dänischen Hauptstadt einen Besuch abzustatten. Auf Deiner Suche nach einem Juwelier hast Du Ausschau nach dem Besten der Besten gehalten… und bist so erst einmal beim Juwelier der Königsfamilie gelandet. Nachdem relativ schnell klar war, dass da nicht das Richtige dabei war, haben sie Dich an einen passenden Experten weiterempfohlen: Stenstrup. Und tatsächlich war das auch der richtige Mann für Dich. Gemeinsam habt Ihr einen Ring ausgesucht – und zwar genau einen. Denn Stenstrup ist der festen Überzeugen: Für jedes Paar gibt es den perfekten Verlobungsring. Denn jede Liebe ist einzigartig. Jedes Paar hat andere Vorstellungen davon, wie eine Beziehung aussehen soll. Und die Trauringe sollen genau diese Vorstellungen verdeutlichen und Euch jeden Tag daran erinnern, worauf Eure Liebe fußt. Aus diesem Grund habt Ihr auch sehr viel Sorgfalt in Eure Trauringe gesteckt und habt sie unter Anleitung einer Goldschmiedin selbst geschmiedet.

Es ist Euch sehr wichtig, individuell und unabhängig zu sein. Diese Ringe sollen Euch nicht aneinander ketten, sondern Ausdruck dafür sein, dass jeder von Euch weiterhin ein Ich ist. Zwei Individuen, die zusammen sein wollen.

Genauso symbolisieren es auch Eure Ringe: Zwei Teile aus Weißgold und Gelbgold liegen nebeneinander, optisch klar zu unterscheiden, und bilden dennoch eine Einheit. Verbunden sind sie durch eine Fuge, die Raum zwischen Euch lässt, Euch Freiheit lässt, die Freiheit, Euch jeden Tag wieder füreinander zu entscheiden.

Denn eigentlich geht es in einer Ehe nicht darum, einmal Ja zu sagen. Es geht nicht um den Tag heute – auch wenn es sicherlich ein sehr schönes Fest sein wird. Es geht nicht darum, heute und einmal Ja zueinander zu sagen. Es geht darum, das Eheversprechen jeden Tag zu erneuern. Morgens aufzuwachen – und sich jeden Morgen aufs Neue versichern: Das ist der Mann, neben dem ich mir morgens die Zähne putzen möchte. Das ist die Frau, der ich morgens die Tasse Kaffee ans Bett bringen möchte.

Heute ist der Tag Eurer Trauung: Trauung, weil Ihr Euch etwas traut. Ihr habt das Vertrauen ineinander und in Eure Liebe, dass Ihr das Abenteuer des Lebens gemeinsam bestehen könnt. Ihr vertraut Euch einander an und wollt Euch die Treue halten.

Eure Eheringe, die Ihr gleich miteinander tauschen werdet, sollen Euch jeden Tag daran erinnern.