Hochzeitsstempel – da geht das DIY-Herz auf :-)

IMG_2126

Hallo Ihr Lieben,

eine Hochzeit sollte möglichst individuell und persönlich sein, nicht zu durchgestylt, aber doch mit einem roten Faden, der sich durch das komplette Design zieht. Gar nicht mal so einfach… Ein tolles „Werkzeug“, das ich für meine Hochzeit zu lieben gelernt habe, ist der Hochzeitstempel. Denn mit wenig Aufwand lässt sich hier viel personalisieren, gestalten und Wiedererkennungsmerkmale setzen.

gutefee ♥ Stempel

Hochzeitsstempel könnt Ihr fertig designen lassen und kaufen. Häufig werden sie auch zusammen mit Einladungskarten angeboten. Ihr könnt sie aber auch selbst machen – Bastelsets findet Ihr z.B. im DaWanda-Shop von Frollein Feierlich.

Wie könnt Ihr sie nun einsetzen? Wir haben den Stempel z.B. genutzt, um unsere Einladungen zu pimpen. Dann haben wir die Vasen aufgehübscht – und Servietten selbst gestaltet. Außerdem haben wir quasi als „manuelle Air Condition“ herzförmige Fächer gebastelt, die mit dem Stempel verziert wurden. Und schließlich bildet der Stempelabdruck auch das Herzstück unseres Ringkissens.

Achtung, Achtung

Wichtig beim Umgang mit dem Hochzeitsstempel: achtet auf den Untergrund und die richtige Stempelfarbe. Mittlerweile gibt es Stempel in allen Farben und für alle Untergründe – z.B. auch für Textilien! Lest dabei genau die Gebrauchsanleitung sorgt dafür, dass nichts abfärbt :-)

In diesem Sinne –viel Freude beim Stempeln!

Eure gutefee